Frühprägung  


Quintus fackelt nicht lange



Der junge Hund erfährt in seinen ersten 8-12 Wochen die Prägung
für sein ganzes 
Leben. Eine bedeutsame Zeit, in der verarbeitete Ersterlebnisse ihn dauerhaft positiv oder 
negativ beeinflussen. Hier ist die Verantwortung des Züchters gefragt. Wir gestalten
den ersten, den wichtigsten Lebensabschnitt der Welpen.
Unsere Welpen werden naturnah
 und artgerecht aufgezogen. Reiz- und Erlebnis
angebote sind  am Entwicklungsstand
der Welpen ausgerichtet. Gegeben sind ausreichende Möglichkeiten des sozialen Lernens 
im Familienverband, einschließlich des Rüden und im Verhältnis zum Meutegenossen Mensch.
 


Frühprägung der Welpen


mit Mama im Revier

   
...auf der Pirsch


kleines Wettrennen

   
so viel Wasser... das wird gleich ausprobiert


Linux kann kleine Fische sehen

   
Larix bekommt Unterstützung von Mama


Hanna zeigt dann noch den interessanteren Teil, das Schilf

   
alles wird interessiert untersucht, rechts Lumpine in Action


Larix apportiert schon mal

   
Linux in seinem Element


so viel Platz zum Toben


Linux hat eine Wasserpflanze als Beute


Lumpine mit Septemberbock


Larix


immer vorne an, der kleine Jack von Ingo


Kira mit ihrem K-Wurf im Revier


Harmonie am Rothirsch mit 3 Monaten


Eva-Marie und Hilde am Damspießer


Harmonie mit fast 10 Wochen


G-Wurf am Bock


 Gemeinsame Reviergänge, Emma und ihre kleine Rasselbande: Flint, Freddy, Frida, Felix und Fiene


Fiene und Ella beim Mittagsschlaf im Garten mit ihrer Mietze in der Lausitz
(auch  "Raubwildjäger" müssen mal schlafen)


Eva-Marie und Flint unterwegs im Wald


ein vielversprechender Rüde mit vorzüglicher Haarqualität, hier mit 12 Wochen

        
                 Franz-Ludwig im Garten                                                          Wutz am Feldhasen  


Mama Emma mit ihren Töchtern Ulrike und Urmel


Der  O-Wurf nimmt eine Damwilddecke in Besitz


Der P-Wurf am Bock


In der Sozialisierungsfase lernen die Jüngsten beim Spielen das ganze Rudel kennen.


Santo von der Ilkahöhe, heute gab es im Garten etwas ganz Großes zu entdecken

       
Rudi begeistert am Teller, aber es scheint doch nicht so lecker zu sein


Alles meins !!! Richard und Romy


Nina am Frischling

                                
Nuscha & Nina mit ihrem Großvater Maurice         Nina mit einer Hannoverschen Schweißhündin  
                     


Matze, Merlin, Michel und Lena-Katharina zotteln an einer frischen Decke vom Muffellamm

    
Matze und Merlin beim Toben im Garten


Nina probiert, ob die Wäsche schon ab kann.


Das Seeufer im Wald vermittelt neue tolle Eindrücke.

    
Merlin                                             Matze

  
Nina und HS Attila


HS Amba mit Emma und Nina von der Ilkahöhe

Die Welpen sind in dieser Zeit sehr aufmerksam und aufnahmebereit. Das künftige Verhalten 
des Hundes in seinen Grundzügen wird durch die Prägung festgelegt. Erfahrungen aus 
dieser Phase  haften ein Leben lang. Eine große Verantwortung für den Züchter. 
Bei allem kann er einfühlsam helfen, unterstützen und fördern.



    
Spannend, ein Wildwechsel und eine herrliche Aussicht vom Bootsrand.


Sofort wird das Wasser angenommen.

    
Nanu, da war doch eben noch ein Frosch?


Ende August 2008, lange warme und sonnige Tage.

    


Ständig sind die kleinen Hundenasen am Waldboden. Alles muss untersucht werden.


Links Matze und Merlin, rechts Lena-Katharina sind mit einer
 Muffellammdecke sehr beschäftigt.


Yugi und Ole am Damwild


Drückjagd, Alfa ist abgelegt


und bleibt trotz Ablenkung liegen


Alfa mit 6 Monaten abgelegt


Gloria und Sau Lilli


Gloria am Bock


gute Standruhe mit 4 Monaten


Franz-Ludwig und Föhre


Hexe und Hanna


Mit 8 Wochen werden die Welpen
bereits auf den Hasen geprägt


Emma hat die Blume vom Feldhasen
 erbeutet 


 Lilli und Chico
http://www.born-to-track.com/dogs/chico.htm


Chico von der Ilkahöhe bei der
Einarbeitung für die Nachsuchenarbeit
in Amerika auf Weißwedelhirsch


1.Wildkontakt mit 7 Wochen


Mama will auch was haben


links oben Maurice, unser Papa


früh übt sich ...


Aika arbeitet ihre 1.Wildsau mit 12 Wochen


Standlaut


spielerisches Einkreisen und Stellen


Zirbel findet Frischling lecker


Zirbel ist auch sehr interessiert


wer ist schneller ?


Eine der Hütten im Zwinger


Beim Fressen


Ich gebe nichts ab...


Nero & Neele beim Spielen


im altem Zwingerhaus


Großer Freiauslauf mit vielen Möglichkeiten zum Lernen


Welpenbetreuung auch durch unseren Rüden


toben macht...


...müde


Abenteuerspielplatz


Ein guter Anblick


Frühzeitige Gewöhnung an Schwarzwild


... an Muffelwild


Frühzeitige Gewöhnung an Rotwild


... auch Federwild gehört dazu.


... am Hasen, wichtig für die Spurlautprüfung


Hase schmeckt prima, meint 
Mercedes von der Ilkahöhe


Gretel an der Strecke


Fritz am Bock


Heranführen an Wasser

Sorry, your browser doesn't support Java(tm).
Die ersten Versuche von Iris.


Ausführliche Spaziergänge im Revier.


Miro, Maja und Mercedes


Frühprägung mit Hannoverschem Schweißhund


Viel Kontakt mit Kindern ist bei uns 
erwünscht


Familienausflug


Wasserfreude


Mercedes an unserer Strecke


Oscar tobt mit BGS-Welpe


soziale Kontakte mit anderen Hunden


Hirschmann als Babysitter


Ballspiele


Xara und Xena von der Ilkahöhe sind
10 Wochen alt und spielen mit dem
15 Monate alten DJT Balu,
hier wird das Ablegen geübt.


gemeinsame Fütterung mit den Bracken 


Wurzel interessiert am Bock


Asra und ihre Rasselbande


Maurice passt auf


Vestus kuschelt mit Mama


und kaut ihr manchmal ein Ohr ab


Geschwisterliebe


Vestus 


Frühprägung am Muffelwild
Asra mit Vicky, Vroni und Vestus


Vicky ist wild entschlossen ein jagender Försterdackel zu werden


Wally und Wutz am Hasen


Wurzel


Aika und Zirbel